Knalltüte
Inhalt dieser Seite
Was ist eine Knalltüte? 
Falten einer Knalltüte
Kommentar
Knallblatt  .
Knalltüte im Internet
.
Zur Hauptseite    "Mathematische Basteleien"

Was ist eine Knalltüte? 
Die Knalltüte ist eine Knall-Erzeuger aus Papier. Sie lässt sich leicht aus einem rechteckigen Blatt Papier falten. 

Die Knalltüte ist weit verbreitet. Im Englischen heißt sie Paper Banger.

Man benutzt den Begriff auch als Schimpfwort: "Du bist vielleicht eine Knalltüte". 


Falten einer Knalltüte  top
Am besten wählt man Zeitungspapier, nicht zu groß und nicht zu klein. 
Die Abmessungen 51cm mal 35cm sind gut geeignet. 
...... Falte das Blatt an der roten Linie. Mache die Faltung wieder rückgängig..................... 


...... Falte das Blatt an der roten Linie. Mache die Faltung wieder rückgängig.

Zwei Mittellinien sind entstanden, die noch benutzt werden.


...... Klappe die vier Dreiecke an den roten Linien um.

Sie liegen dann an der Horizontallinie an.........................................................................


...... Es muss dann so aussehen.

...... Falte an der roten Linie. 

Mit anderen Worten: Erzeuge ein gleichschenkliges Trapez.


...... Es muss dann so aussehen.

...... Falte an den roten Linien.

...... Es muss dann so aussehen.

...... Falte an der blauen Linie nach hinten.




...... Es muss dann so aussehen.

...... Drehe das Papier um 180° (Der Farbklecks zeigt, wie das gemeint ist.).

Die Knalltüte ist fertig.


...... Fasse die Tüte zwischen Daumen und Zeigefinger und schlage sie mit dem ganzen Arm blitzschnell mit aller Kraft nach unten.

Ein Knall entsteht. Er hört sich wie ein einmaliges, heftiges Händeklatschen an.


...... Eine Lage Papier wölbt sich dabei ruckartig von innen nach außen. 
Erklärungsversuch: 
Die Luft wird beim Herunterschlagen zusammengedrückt und plötzlich durch die Ausstülpung entspannt. 
Das ist eine kleine Explosion. 

Kommentar  top
Nimmt man zu steifes oder zu dickes Papier, so schafft man es nicht, durch Herunterschlagen einen Teil des Blattes nach außen zu stülpen. Das weiße Papier des Tintenstrahldruckers ist zum Beispiel gar nicht geeignet. 


Man muss zugeben, dass der Knall nicht weltbewegend ist. Trotzdem kommt die Knalltüte gut an. 

>Man kann sie schnell und leicht falten und ist stolz, wenn man sie "kann". 

>Es ist eine Überraschung, dass ein Knall entsteht. 

>Man staunt, dass nur eine Lage des Inneren nach außen gestülpt wird. 

>Man kann die Größe und vor allem die Papierstärke verändern und so herausfinden, welche Wahl die besten Ergebnisse liefert. 


Es gibt zum Knallen eine weitere Möglichkeit. Kinder [oder Erwachsene ;-)]  nehmen gerne eine Brötchentüte. Sie blasen die leere Tüte prall auf, halten die Öffnung zu und schlagen mit der Tüte auf den Tisch. Die Tüte platzt mit einem Knall, der nicht zu überhören ist - auch schön.

Knallblatt    top
Warum einfach, wenn es auch umständlich geht? 
Diese Frage stellt sich, wenn man das "Knallblatt" kennenlernt. Peter Schuhmacher aus Lengnau (Schweiz) sandte mir die Anleitung. Man faltet das Papier zweimal und fertig ist das Knallblatt.
...... Falte ein Blatt A4 an der roten Linie. 


...... Falte das Blatt wieder an der roten Linie. 

...... Es muss dann so aussehen ;-).

...... Halte das Blatt so, dass unten links vier Einzelblätter liegen. 

Ziehe die beiden inneren Blätter seitlich heraus.


......
Fasse nur die beiden äußeren Blätter mit Daumen und Zeigefinger und schlage das Papier mit dem ganzen Arm blitzschnell mit aller Kraft nach unten.

Knall.


Knalltüte im Internet  top

Deutsch

labbe.de
Knalltüte

Thomas Rau
Vorgangsbeschreibung: Die Knalltüte

wdr  (Wissen macht Ah!)
Knalltüte

Wikipedia
Knalltüte



Englisch

Britsh Origami
Banger

metacafe
Make A Loud Bang With  A Sheet Of Paper  (Video)

St. Albert Protestant Schools (St. Albert, AB, Canada)
Paper Banger


Feedback: Emailadresse auf meiner Hauptseite

Diese Seite ist auch in Englisch vorhanden.

URL meiner Homepage:
http://www.mathematische-basteleien.de/
©  2004 Jürgen Köller

top