Papier-Taube

 
Inhalt dieser Seite
Was ist die Papier-Taube? 
Bau einer Papier-Taube
Ein andere Version
Papiertauben im Internet 
Referenzen
.
Zur Hauptseite       "Mathematische Basteleien"

Was ist die Papier-Taube? 
Die Papier-Taube ist ein gefalteter, flugfähiger Flieger.
Sie heißt auch Schwalbe oder Papierflieger.
Sie ist in Deutschland sehr bekannt, vielleicht sogar überall in der Welt. 

Bau einer Papier-Taube top
1
...... Nimm ein Blatt Papier vom Format DIN A 4. Das Papier sollte nicht zu dünn sein. Das Papier 80g/m², das man für Tintenstrahldrucker verwendet, ist gut geeignet. 

Teile das Blatt in ein Quadrat A und zwei Streifen B und C auf. 

Aus A entsteht der Körper der Taube, aus B der Schwanz, C ist Abfall.


2
...... Knicke Teil B in der Mitte und spitze das eine Ende an. Das wird später der Schwanz werden.

3
...... Lege die Dreiecke oben und unten aufeinander und schiebe die beiden Dreiecke links und rechts in der Mitte nach innen, so dass sich die beiden Pfeile berühren.

4
... Es entsteht das bekannte 'Fliegerdreieck'.

5
... Falte die Dreiecke unten rechts und links nach oben an den roten Linien. 

6
... Das sieht dann so aus.

In den folgenden drei Bildern wird nur beschrieben, wie die rechte Seite behandelt wird. Die linke Seite läuft analog.

7
...... Falte an der roten Linie und mache die Faltung wieder rückgängig. 

8
...... Falte an der roten Linie und mache die Faltung wieder rückgängig. 

9
... Der nächst Schritt ist etwas knifflig.
Forme mit Daumen und Zeigefinger einen Zacken, indem du nur längs der roten Linie faltest. Die rote Linie muss ein Tal werden.

10
... Übertrage die Faltungen 7, 8 und 9 auch auf die linke Seite, falls noch nicht geschehen.
Knicke die beiden Zacken nach oben.
Klappe die linke Seite auf die rechte, um zu Figur 11 zu gelangen.

11
... Das sieht dann so aus.

Mache die Faltung wieder rückgängig.


12
... Stecke von unten den Schwanz in die fast fertige Taube.

Falte den oberen Teil an der blauen Linie nach hinten weg.


13
Die Taube ist fertig. Rechts ist die Vorderseite, links die Rückseite dargestellt. 
Die Taube fliegt am besten, wenn man sie im Freien vertikal hochwirft. Die Flügel sollten einen Winkel von etwa 120 Grad bilden. 

Ein andere Version dieser Taube top
Man kann eine ähnliche Taube falten, wenn man Streifen B zu Teil A hinzufügt und den Schwanz aus Teil C formt. Die Fläche wird größer. Dann sollte man aber die Flügel so abknicken, dass sie während des Fliegens horizontal liegen. Eine Faltung an den Rändern des Flüges erhöht die Stabilität. 
Tauben mit Flügeln in Form eines M fliegen auch gut. Es ist viel Raum zum Experimentieren.


Papiertauben im Internet 

Englisch

Alex Schultz
Alex's Paper Airplanes


Deutsch

bund-konstanz.de
Papierschwalbe

Gerhard Rath 
Papierflieger - aerodynamische Aspekte 

Markus Gann
Papierflugzeug

spielkeks.de
Papierflugzeug

Werner Gruber 
Physik der Papierflieger


Referenzen   top
(1) Therese Mielhaht: Origami Spaß mit Papierfalten, Köln 1990
(2) Jerry Mander, George Dipple, Howard Gossage: Papierflieger - Modelle zum Selberfalten, dtv 10050, München 1982
Das Buch enthält die erfolgreichsten Flieger des 1.Internationalen Papierflieger-Wettbewerb des Magazins 'Scientific American' vom Winter 1966/67


Gail aus Oregon, danke für die Unterstützung.

Feedback: Emailadresse auf meiner Hauptseite

Diese Seite ist auch in Englisch vorhanden.

URL meiner Homepage: 
http://www.mathematische-basteleien.de/

©  2001 Jürgen Köller

top